25. Februar 2021 Suchen   Sitemap   E-mail   Polityka prywatności   Zastrzeżenia prawne    |             
    Über uns      ERDRAKETEN      Kontakt      Referenz   
Musisz uaktualnić Flash Player'a
 zurück  |    Über uns » Geschichte
Geschichte

                                                           GESCHICHTE DER ERDRAKETE

 

Die Geschichte der pneumatischen Erdrakete fing im Ersten Weltkrieg an. Das Gerät sollte ursprünglich militärischen Zwecken dienen, z. B. aus sicherer Entfernung einen unterirdischen Gang unter Feindesbefestigungen herstellen und Sprengstoff darin platzieren. In Großbritannien wurde 1916 ein solches Gerät von Thomas Thomason patentiert. Zum damaligen Technikstand war die Durchführung von Prüf- und Messverfahren unmöglich. Dies war wahrscheinlich der Grund dafür, dass das Gerät von Thomason nicht weiterentwickelt wurde. Bald geriet Erdrakete in Vergessenheit.

 

In Polen kehrte man zum Thema Erdrakete im Jahre 1956 zurück. Wiktor Zienkiewicz, Mitarbeiter von Polish Ship Rescue Company, schlug den Einsatz der Erdrakete zur Unterführung von Stahlseilen unter dem Rumpf eines versunkenen Schiffes vor, um es vom Meeresboden zu heben. Wiktor Zienkiewicz patentierte zwei Modelle einer Erdrakete in den Jahren 1956 und 1958. 

       ilustracja

Obwohl das Bergungsvorhaben ohne Erfolg ausging, sorgten Presse und Radio dafür, dass sich viele in- und ausländische Unternehmen für Erdraketen zu interessieren begannen, um sie bei Erdarbeiten einzusetzen. In Folge nahm sich ein Wissenschaftlerteam von der Technischen Universität in Gdańsk mit Prof. Tadeusz Gerlach und Kazimierz Zygmunt der Weiterentwicklung der pneumatischen Erdraketen an. Die damalige Konstruktion der pneumatischen Erdrakete zum Einzug von Kabeln und zum Stahlrohrvortrieb war sehr gelungen und konnte in Massenfertigung kommen. Die ersten serienmäßig hergestellten Erdraketen (4000 Stück) wurden in zwei Betrieben in Polen, d. h. bei Gnieźnieńskie Metalowe Przedsiębiorstwo Przemysłu Terenowego (Gniezno) und bei Zakłady Metalowe w Skarżysku (Skarżysko) hergestellt. Die Erdraketen wurden zum großen Teil ins Ausland verkauft (USA, Russland, Japan, Europaländer). Ende der 60er Jahre wurde die Weiterentwicklung der Erdrakete in Polen aufgrund sowjetischer „Konkurrenz“ durch Beschlüsse staatlicher Behörden aufgegeben. Auf der Basis der damaligen Konstruktionen entstanden weitere Modelle der Erdraketen im Ausland: in den USA, in Deutschland, der Schweiz und der Sowjetischen Union (der Ukraine).

 

Unser Unternehmen kehrte 1996 zu polnischen Errungenschaften aus den 50er und 60er Jahren zurück und hat mit Hilfe der Konstrukteure der „ersten Erdraketen“ eine neue Erdrakete entworfen. Nach einem Jahr entstand die erste Erdrakete mit dem Durchmesser 130mm. Danach entstanden 6 weitere Prototype, die am Bremsprüfstand (Indizieren, tensometrische Messungen von Spannungen) sowie im Testgelände und auf Baustellen untersucht wurden. Einige Jahre Entwurfsarbeit und Entwicklung ermöglichten es uns, im Jahre 2000 die Erdrakete MAX Durchschlagskraft auf den Markt zu bringen. Die Stärken der MAX-Erdraketen bewirkten, dass sie sich auf dem Markt behauptet haben und mit ausländischen Produkten mit Erfolg konkurrieren.

DIE MAX Erdraketen setzten neue Qualitäts- und Funktionalitätsstandards auf dem Markt und erhielten viele Branchenauszeichnungen. Die Erdraketen besitzen innovative Lösungen im Kopfbereich, Schlagkolben mit erhöhtem Gewicht und innovative Vorgang-Rückgang-Umsteuerung. Diese Vorteile machen unsere MAX Erdraketen zu den stärksten und innovativsten Erdraketen auf dem Markt.

 

                                                   GESCHICHTE DER ERDRAKETE BEI TERMA

Seit 1990 beschäftigte sich TERMA (damals TERMA TECHNOLOGIE) neben der Herstellung von Heizkörpern auch mit der Ausführung von Bohrungen mit Hilfe ausländischer Fabrikate. Daher entstand die Idee für die Herstellung der eigenen Erdraketen sowie der Verbesserung deren Konstruktion und Funktion. Große Erfahrung bei der Verlegung von Installationen mit Hilfe grabenloser Technik bewirkte, dass die bei uns hergestellten MAX Erdraketen schnell Anerkennung auf dem Markt erlangten

2000 - Massenproduktion und Verkauf der Erdrakete MAX K130S. Dieses Modell ist bisher die populärste Erdrakete in unserem Programm.

2002 – Aufnahme der Erdrakete MAX K65 ins Programm

2003 - Aufnahme der Erdrakete MAX K75S ins Programm

2008 - Aufnahme der Erdrakete MAX K180S ins Programm

2011 - Aufnahme der Erdrakete MAX K95S ins Programm

2013 - Aufnahme der Erdrakete MAX K160S ins Programm

2016 –  Aufnahme der Erdrakete MAX K55 ins Programm

2017 –  Aufnahme der Erdrakete MAX K75K ins Programm

Informationen über technische Möglichkeiten und unseren Maschinenpark finden Sie HIER.

Informationen über die einzelnen Produkte finden Sie HIER.

PHOTOS

Geschichte der Erdrakete an der Technischen Universität Gdańsk.
Diese Materialien stammen von der Fakultät Maschinenwesen der Technischen Universität Gdańsk und wurden mit deren Zustimmung veröffentlicht.

Die Bilder stellen einen Auszug aus den Proben der ersten Konstruktionen von Erdraketen, die an der Technischen Universität Gdańsk entwickelt wurden. Aufgrund dieser Versuche und anderer im Labor durchgeführten Proben erarbeitete das Team von Mitarbeitern des Lehrstuhls für Grundlagen der Maschinenkonstruktion der Technischen Universität Gdańsk eine ganze Reihe von Feststellungen und Schlussfolgerungen zum Bau effektiver Erdraketen mit hoher Lebensdauer. Auf der Grundlage dieses Materials begann TERMA mit der Herstellung der eigenen MAX Erdraketen.

ilustracja ilustracja

ilustracja   ilustracja

ilustracja ilustracja

ilustracja ilustracja

ilustracja ilustracja

Erdraketen heute.
Das gegenwärtige Programm von Erdraketen und Zubehörteilen geht auf Anfragen und Hinweisen unserer Kunden zurück. Die sich wandelnden  Erwartungen der Erdraketenbenutzer bewirken, dass wir unser Programm um weitere Modelle und Zubehörteile stets erweitern.

ilustracja   ilustracja   ilustracja

 
 KONTAKT:

TERMA Sp. z o.o.
Czaple 100
80-298 Gdańsk

ilustracja


VERKAUFSABTEILUNG: mob: +48 607 451 661
 mole@termamax.com

ilustracja
1. Platz für unsere Erdrakete MAX K130S im Erdraketenwettbewerb RODEO KRETÓW auf der X Internationalen Konferenz INŻYNIERIA BEZWYKOPOWA 2012 (Trenchless Engineering).

ilustracja

Während der diesjährigen Konferenz NO-DIG POLAND „Grabenlose Technik“ wurde unsere Erdrakete MAX K95S  mit der Statue
EXPERT 2012 ausgezeichnet.

ilustracja

Während der diesjährigen Konferenz NO-DIG POLAND „Grabenlose Technik“ wurde unsere Erdrakete MAX K55  mit der Statue
EXPERT 2014 ausgezeichnet.

zum Seitenanfang    
Über uns  |  ERDRAKETEN  |  Kontakt  |  Referenz  |  
Technologie bezwykopowe - oferujemy urządzenia pneumatyczne i udarowe typu kret. Maszyny przeciskowe, krety, młoty, przeciski, przebijaki pneumatyczne.
Przecisk, maszyna przeciskowa, rakieta - wbijanie rur, przewierty, wciąganie rur.